lots of lots

Leica Model A with Anastigmat *

Related Cameras

More Items from Leica

View More

Recommended Cameras & Photo Equipment

View More
item-135152359=1
item-135152359=2
item-135152359=3
item-135152359=4
item-135152359=5
item-135152359=6
item-135152359=7
item-135152359=8
item-135152359=9
item-135152359=10
item-135152359=11
item-135152359=12
item-135152359=13
item-135152359=14
item-135152359=15
item-135152359=16
item-135152359=17
item-135152359=18
item-135152359=19
item-135152359=20
Leica Model A with Anastigmat *
Item Details
Description
Sehr seltene Leica IA der ersten Ausführung, mit dem 5-linsigen Anastigmat 1:3.5/5 cm. Exportversion mit "Germany"-Gravur, die Teilung der Objektivschnecke in "Feet". Das Stativgewinde war bei diesen sehr frühen Kameras prinzipiell in 3/8" dimensioniert, ebenso typisch die Gravuren "auf - zu" in deutscher Sprache.
Eine Kamera in sehr schöner Erhaltung, substantiell noch nah am ursprünglichen Lieferzustand (sechs Verschlusszeiten, Filmtransport mit Ratsche, Datumlinie auf dem Objektivtubus, ursprünglicher Bodendeckel ohne Verstärkungsleiste). Nur wenige kleine Änderungen erfolgten offenbar im Zuge einer frühen Reparatur: Bildzählscheibe später, Gehäusebezug um 1930 erneuert (ein Riss rückseitig ausgebessert), Verriegelungsbrücke für den Bodendeckel auf der Unterseite des Verschlussrahmens modifiziert für die Verwendung der späteren Kassetten, Bodendeckel modifiziert mit 1/4" Stativgewinde (Lötstelle innen).
Eine äußerste Rarität, es wurden insgesamt nur etwa 150 Exemplare der Anastigmat Leica hergestellt, bevor die Objektivbezeichnung in "Elmax" abgeändert wurde. Hier handelt es sich um die 77. Leica Kamera der Serienproduktion!

Dabei: FISON Gegenlichtblende mit rechteckigem Ausschnitt.

Provenienz: Sammlung Allen.

Literatur: James L. Lager, "Leica, an illustrated History", Vol. I (cameras), S. 17 (zeigt diese hier angebotene Kamera).

Very rare Leica model A of the first version, with 5-element Anastigmat 5 cm f/3.5. Export version with "Germany" engraving, the distance scale in "Feet". The tripod thread of these very early cameras was generally dimensioned in 3/8", as were the engravings "auf - zu" (for "open - close") in German. A camera in very nice conservation level, substantially still close to the original delivery condition (six shutter speeds, film transport with ratchet, datum line on the lens barrel, original bottom plate without reinforcement bar). Only a few small changes were apparently made in the course of an early repair: Later frame counter dial, body cover renewed around 1930 (a crack on the back fixed), locking element for the bottomplate on the bottomside of the shutter crate modified for use with later cassettes, bottomplate modified with 1/4" tripod thread (solder joint inside).
An extreme rarity, only about 150 examples of the Anastigmat Leica were made before the lens designation was changed to "Elmax". This is the 77th Leica serial production camera!

Included: FISON lens hood with rectangular cutout.

Provenance: Allen Collection.

Literature: James L. Lager, "Leica, an illustrated History", Vol. I (cameras), p. 17 (exactly this camera is illustrated).

Serial Number: 202

Production Year: 1924

Bei besonders mit einem Stern gekennzeichneten Losen handelt es sich um Waren, die gemäß Art. 210 Buchstabe c) UZK vorübergehend zum Zwecke der Versteigerung in die EU eingeführt worden sind. Sofern diese Waren nach Zuschlag im Gebiet der Europäischen Zollunion verbleiben, so werden Einfuhrabgaben (Zoll, die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) und andere für eingeführte Waren zu erhebende Verbrauchsteuern) fällig, die vom Käufer zu tragen sind und deren Höhe sich wahrscheinlich aus dem Kaufpreis zzgl. anfallender Versandkosten sowie aller Kaufnebenkosten errechnen. Zollschuldner (d.h. Schuldner von Zoll, Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) und andere für eingeführte Waren zu erhebende Verbrauchsteuern) ist der Käufer. Auf Wunsch des Käufers vermittelt WCA einen Dienstleister, der bei der zollrechtliche Abwicklung behilflich ist.

Lots specifically marked with a star are goods that were temporally imported into the EU for auctioning purposes according to Art. 210 lit. c) Union Customs Code [UZK]. If these goods remain within the territory of the European Customs Union after the purchase at the auction, import duties (customs, import sales tax (EUST) and other excise duties on imported goods) will be due, which are to be borne by the purchaser. Rate and amount of these import levies will probably be based on the purchase price plus shipping expenses and all expenses associated with the purchase. The purchaser is the debtor of customs duties (i.e. Debtor of customs, import sales tax (EUST) and other excise duties on imported goods). At the purchaser’s request, WCA will arrange for a service provider, which will support customs-related processing.
Condition
B
Buyer's Premium
  • 0%

Leica Model A with Anastigmat *

Estimate €40,000 - €50,000
Oct 08, 2022
See Sold Price
Starting Price €20,000
Shipping, Payment & Auction Policies
482 Followers
Auction Curated By
Jo Geier
Photographica Expert
Lars Netopil
Leica Expert
logo
www.liveauctioneers.com
item
0003: Leica Model A with Anastigmat *
Sold for €85,00020 Bids
Est. €40,000 - €50,000Starting Price €20,000
Auction 4
Oct 08, 2022 6:00 AM EDT
Buyer's Premium 0%
Lot 0003 Details
Description
...
Sehr seltene Leica IA der ersten Ausführung, mit dem 5-linsigen Anastigmat 1:3.5/5 cm. Exportversion mit "Germany"-Gravur, die Teilung der Objektivschnecke in "Feet". Das Stativgewinde war bei diesen sehr frühen Kameras prinzipiell in 3/8" dimensioniert, ebenso typisch die Gravuren "auf - zu" in deutscher Sprache.
Eine Kamera in sehr schöner Erhaltung, substantiell noch nah am ursprünglichen Lieferzustand (sechs Verschlusszeiten, Filmtransport mit Ratsche, Datumlinie auf dem Objektivtubus, ursprünglicher Bodendeckel ohne Verstärkungsleiste). Nur wenige kleine Änderungen erfolgten offenbar im Zuge einer frühen Reparatur: Bildzählscheibe später, Gehäusebezug um 1930 erneuert (ein Riss rückseitig ausgebessert), Verriegelungsbrücke für den Bodendeckel auf der Unterseite des Verschlussrahmens modifiziert für die Verwendung der späteren Kassetten, Bodendeckel modifiziert mit 1/4" Stativgewinde (Lötstelle innen).
Eine äußerste Rarität, es wurden insgesamt nur etwa 150 Exemplare der Anastigmat Leica hergestellt, bevor die Objektivbezeichnung in "Elmax" abgeändert wurde. Hier handelt es sich um die 77. Leica Kamera der Serienproduktion!

Dabei: FISON Gegenlichtblende mit rechteckigem Ausschnitt.

Provenienz: Sammlung Allen.

Literatur: James L. Lager, "Leica, an illustrated History", Vol. I (cameras), S. 17 (zeigt diese hier angebotene Kamera).

Very rare Leica model A of the first version, with 5-element Anastigmat 5 cm f/3.5. Export version with "Germany" engraving, the distance scale in "Feet". The tripod thread of these very early cameras was generally dimensioned in 3/8", as were the engravings "auf - zu" (for "open - close") in German. A camera in very nice conservation level, substantially still close to the original delivery condition (six shutter speeds, film transport with ratchet, datum line on the lens barrel, original bottom plate without reinforcement bar). Only a few small changes were apparently made in the course of an early repair: Later frame counter dial, body cover renewed around 1930 (a crack on the back fixed), locking element for the bottomplate on the bottomside of the shutter crate modified for use with later cassettes, bottomplate modified with 1/4" tripod thread (solder joint inside).
An extreme rarity, only about 150 examples of the Anastigmat Leica were made before the lens designation was changed to "Elmax". This is the 77th Leica serial production camera!

Included: FISON lens hood with rectangular cutout.

Provenance: Allen Collection.

Literature: James L. Lager, "Leica, an illustrated History", Vol. I (cameras), p. 17 (exactly this camera is illustrated).

Serial Number: 202

Production Year: 1924

Bei besonders mit einem Stern gekennzeichneten Losen handelt es sich um Waren, die gemäß Art. 210 Buchstabe c) UZK vorübergehend zum Zwecke der Versteigerung in die EU eingeführt worden sind. Sofern diese Waren nach Zuschlag im Gebiet der Europäischen Zollunion verbleiben, so werden Einfuhrabgaben (Zoll, die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) und andere für eingeführte Waren zu erhebende Verbrauchsteuern) fällig, die vom Käufer zu tragen sind und deren Höhe sich wahrscheinlich aus dem Kaufpreis zzgl. anfallender Versandkosten sowie aller Kaufnebenkosten errechnen. Zollschuldner (d.h. Schuldner von Zoll, Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) und andere für eingeführte Waren zu erhebende Verbrauchsteuern) ist der Käufer. Auf Wunsch des Käufers vermittelt WCA einen Dienstleister, der bei der zollrechtliche Abwicklung behilflich ist.

Lots specifically marked with a star are goods that were temporally imported into the EU for auctioning purposes according to Art. 210 lit. c) Union Customs Code [UZK]. If these goods remain within the territory of the European Customs Union after the purchase at the auction, import duties (customs, import sales tax (EUST) and other excise duties on imported goods) will be due, which are to be borne by the purchaser. Rate and amount of these import levies will probably be based on the purchase price plus shipping expenses and all expenses associated with the purchase. The purchaser is the debtor of customs duties (i.e. Debtor of customs, import sales tax (EUST) and other excise duties on imported goods). At the purchaser’s request, WCA will arrange for a service provider, which will support customs-related processing.
Condition
...
B
Contacts
+49 6441 9822322
LiveAuctioneers Supportinfo@liveauctioneers.com
iphoneandroidPhone

Get notifications from your favorite auctioneers.

TOP